Fanprojekt Halle

Beiträge

Filter
  • Gruppenauslosung für Fancup beim Spiel der Zweiten

    Nach Meldeschluss sind folgende 20 Teams für das Fanclubturnier am 16.6.2007 im Stadion Halle-Neustadt angemeldet: Status Krass, Geile Jungz, Inferno Fritz Weineck, Die Troyen, -69-, Alte Kameraden, Webhallunken, Saalefront, Battle Boys, Edelfans, Red White Tigers, Jugendbande, Südpark Jungs, Ultras Red White, Hamstertor Chemie, AAS-Front, Goldene Raben '95 Merseburg, Halle Ost, Wulfpack, Bottle Boys. Es wird nach traditionellem Turniermodus in zwei Gruppen gespielt. Die Gruppenauslosung erfolgt am Samstag zum Spiel unserer Zweiten auf dem Bölli.
  • 0:5 Debakel in Bautzen vor 782 Zuschauern

    Zum letzten Spiel, einer aus rot-weisser Sicht sehr enttäuschenden Saison, fuhren immerhin ca. 100 HFC'er nach Bautzen. Was vor den Treusten der Treusten noch recht hoffnungsvoll begann, endete in einer Offenbarung. Nach dem ersten Gegentor brach die Mannschaft völlig auseinander. Kein Kampf, kein Konzept, keine Ideen! Mit dieser Einstellung und spielerischen Qualität in der nächsten Saison Anspruch auf einen Platz unter den ersten Drei anzumelden, grenzt an Utopie. Einzig den Anhängern kann man Aufstiegspotential bescheinigen. Trotz blutender rot-weisser Herzen, wurde die Mannschaft bis zum Schluss angefeuert und selbst nach dem fünften Gegentor, kam den oftmals gescholtenen Fans, kein einziger Pfiff über die Lippen.
    • 27 weitere Bilder vom Saisonabschluß sind in der Galerie online LINK .
  • Achtung Meldeschluß!!!

    Meldeschluss für Fanclubturnier am Sonntag den 27.05.2007
    Bisher haben sich folgende 16 Teams für das Fanclubturnier am 16.6.2007 im Stadion Halle-Neustadt angemeldet: Status Krass, Geile Jungz, Inferno Fritz Weineck, Die Troyen, -69-, Alte Kameraden, Webhallunken, Saalefront, Battle Boys, Edelfans, Red White Tigers, Jugendbande, Südpark Jungs, Ultras Red White, Hamstertor Chemie, AAS-Front.
  • Leiter des Fanprojektes auf Polizeiakademie

    Gemeinsam mit Michael Gabriel (Leiter der Koordinationsstelle für Fanprojekte) referierte Steffen Kluge (Leiter des Streetwork Fanprojektes Halle) an der Polizeiakademie Wertheim vor szenekundigen Beamten aus Deutschland und der Schweiz über Möglichkeiten und Grenzen von Fanprojekten. In der nachfolgenden Diskussion begründeten die Sozialpädagogen die Arbeitsprinzipien eines Fanbetreuers (u.a. kritische Parteilichkeit, Anonymität, Freiwilligkeit) und erörterten  Präventionsmassnahmen sowie Konfliktlösungsstrategien der Fanprojekte. Für viel Gesprächsstoff sorgte die Darstellung der aktuellen halleschen Stadionverbotsregelung, welche z.B. ein generelles Anhörungsrecht des Betroffenen, kürzere Laufzeiten und erhöhte Bewährungschancen vorsieht.

  • Knapper 1:0 Sieg gegen den FSV Zwickau

    Bei sommerlichen Temperaturen sahen über 1000 Zuschauer im letzten Heimspiel der Saison 2006/07 eine unterhaltsame Begegnung mit Torchancen auf beiden Seiten. Zunächst bestimmte der Club das geschehen auf dem Platz, konnte jedoch keine der zahlreichen Einschussmöglichkeiten nutzen. Ari Segundo vergab in der 1. Halbzeit leichfertig die beste Torchance für Chemie. Doch kurz nach dem Wechsel sollte doch das letzte Tor im KWS in dieser Spielzeit fallen. So war es Michel Petrick (54 Min.) nach Flanke von Sebastian Wille vorbehalten, die Kugel mit einem Flugkopfball im Zwickauer Gehäuse zu versenken.

    • 12 weitere Bilder sind in der Galerie online LINK .
  • Nullnummer in Plauen - Pietsch vergibt "Elfer"

    Mit einem vollen Bus und zwei PKW ging es 16 Uhr vom KWS in Richtung Vogtland. Gleich nach der Auffahrt auf die Autobahn stand die Fangemeinde im Stau und nach einem Umweg über Weißenfels und Naumburg kamen die Ultras „pünktlich“ zur zweiten Halbzeit im Vogtlandstadion an. Ein Dankeschön an die Motorradeskorde für die „freie Piste“ und dadurch mögliche Rallyeeinlage unseres Busfahrers. Nach einem verschossenen Elfmeter von „Pietscher“ sahen die Rot-Weissen in der zweiten Halbzeit neben einer roten Karte für Plauen einen offenen Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Letzendlich war sicher mehr als nur ein Punkgewinn für unsere Truppe möglich. Dennoch fuhren die Fans nicht unzufrieden zurück in die Saalestadt.
    • Hier gibt's 14 Bilder vom Plauen-Spiel LINK .
  • Na geht doch! - 3:1 gegen Pößneck vor 612 Getreuen

    Unsere Mannschaft begann das Spiel sehr couragiert und hatte gleich einige gute Tormöglichkeiten. Es bedurfte aber einer verunglückten „Windflanke“ von Sebastian Wille in den linken Torwinkel, damit die Fans im KWS endlich wieder einen Grund zum Jubeln hatten. Dem überraschenden Ausgleich, zu Beginn der zweiten Hälfte, folgte aber die schnelle Antwort des Clubs durch den erneuten Führungstreffer durch Ari Segundo. In der Folgezeit sah man zahlreiche Tormöglichkeiten der Gastgeber, bis ein erfolgreicher Elfmeter von Robert Pietsch, nach Foul an Michel Petrick, den Endstand herstellte. Ein „lustiger Haufen“ sorgte in der Fankurve für ordentlich Stimmung, auch wenn der Sturm die Konfettis verblies.

    • Hier gibt's einige Bilder vom 1. Heimsieg in 2007 LINK .
    • Dazu 5 neue Bilder vom Fanhaus-Umbau LINK .
  • BAG Ost in Babelsberg

    Am Mittwoch den 9. Mai 2007 fand im Fanladen Babelsberg ein Fachaustausch der Bundesarbeitsgemeinschaft für Fanprojekte im Osten statt. Bei diesem Treffen informierten sich die Fanbetreuer über die aktuelle Situation an den einzelnen Standorten der Fanprojekte und diskutierten über unterstützende Fanbetreuungsmassnahmen und gewaltpräventive Deeskalationsstrategien. Foto: FP v.r.n.l. Dresden, Babelsberg, Halle, Leipzig, Cottbus, Aue, Jena
  • 3. Fanprojekt-Fußballturnier

    Auch in diesem Jahr findet wieder ein Fanprojekt-Fussballturnier statt. Die 3. Auflage steigt am 16. Juni, Spielstätte ist das Stadion Halle-Neustadt. Alle weiteren Info's findet Ihr im Download. 

  • Internationales Fußballturnier

    Am Samstag (12. Mai '07) findet im Namen des Arbeitskreises Aussiedler und Flüchtlinge am Sandanger ein Fussballturnier für Jugendliche ab 14 Jahre statt. Interessierte können bei uns im Download den Flyer zum Turnier herunterladen und alle weiteren Informationen erhalten.

  • Protokoll FP-Beiratssitzung

    Gestern fand im schicken Fanclubhaus der „Leuna Löwen“  eine Fanprojektbeiratssitzung statt. Die Themen und Ergebnisse könnt Ihr hier im Protokoll stichpunktartig nachlesen.

  • Carl Zeiss Jena steht hinter seinen Fans

    Der FC Carl-Zeiss Jena und das Fan-Projekt Jena widersprechen Berichten, wonach der Polizeieinsatz nach dem Zweitligaspiel zwischen Wacker Burghausen und dem FC Carl Zeiss Jena durch Jenaer Fußballfans, die einen Ordner bedrängt hätten, ausgelöst worden sei.

  • 0:1 beim Spitzenreiter aus Cottbus

    Gut einhundert Fans fuhren mit dem Zug in die Lausitz, um Chemie Halle im Stadion der Freundschaft zu unterstützen.Als die Hallenser am Einlass aus Sicherheitsgründen ihre Gürteltaschen (Inhalt : Handy, Schlüssel, Geldbörse, Zigaretten, Ausweise, Fahrkarten etc.) abgeben sollten, waren die Fans mit dieser überraschenden Maßnahme nicht einverstanden und traten die Rückreise an. Die Schösslertruppe konnte ohne die leidenschaftliche Unterstützung der Fans nicht an die letzten Auswärtserfolge anknüpfen und unterlag dem Spitzenreiter mit 0:1. 

    • Neu in der Galerie sind Bilder vom Spiel online LINK .
  • Großer Andrang bei den Angeboten des Fanprojektes

    Zum heutigen HFC Familientag fand das abwechslungsreiche Angebot für Kinder grossen Zuspruch. Multikulturelle Kreativ- und Spielangebote,Tatoomalerei, Hüpfburg, Torwand- und Bogenschiessen, Tretpedalos und andere Spielgeräte wurden von den jüngsten Besuchern ausgiebig und mit viel Freude genutzt. Darüber hinaus gab es für ältere Generationen in kleineren Showkämpfen Einblicke in diverse Kampfsportarten. Das Fanprojekt möchte sich bei folgenden Partnern und ehrenamtlichen Helfern recht herzlich bedanken: Multikulturelle Familieneinrichtung "Gimmi", Jugendfreizeiteinrichtung "Roxy", Spielmobil der Stadt Halle/Saale, SKC TaBeA-Sektion Kampfsport, Streetwork, Fanclubs "Troyen", Red White Tigers, Saalefront Ultras, Jugendbande, Edelfans. Die Faninitiative "Pro neues Stadion" sammelte an ihrem Stand weitere 550 Unterschriften. Damit erhöhte sich die Zahl der Unterschriften auf 2088! Insgesamt nutzten mehr als tausend Gäste die zahlreichen Kultur- und Sportangebote, welche Eckbert Brauer mit seinem Orgteam organisierten. 
    • Neu in der Galerie sind 31 Bilder der Veranstaltung LINK .