Fanprojekt Halle

Beiträge

Filter
  • Erster Sieg vor fantastischen Fans

    Bereits 9.26 Uhr fuhr der erste Fanzug in die Rosenstadt. Nach einer kurzer Abstimmung des Fanprojektleiters mit dem Einsatzleiter der Polizei und dem Szenekundigen Beamten der Bundespolizei, ging es dann mit dezenter Polizeibegleitung in die Innenstadt. In einem griechischen Freiluftrestaurant stimmten sich die Fans mit einem „lustigen Stadtmusikanten“ auf das Sachsen-Anhalt Derby „David (Aufsteiger) gegen Goliath (Topfavorit der Oberliga Süd)“ ein (Quelle: Stadionheft des VfB 1906 Sangerhausen). Unser Team tat sich dann gegen den Aufsteiger schwer, wusste aber kämpferisch zu überzeugen und gewann letztendlich verdient mit 2:0. Nach dem Traumtor von Kevin Kittler in der 84 Minute fiel den ca. 800 mitgereisten HFC'ern ein Stein vom Herzen. Der Jubel der rot-weißen Fangemeinde kannte danach keine Grenzen mehr und so tönte in Gänsehautatmosphäre immer wieder der „Chemie Halle“ Schlachtruf durchs Stadion der sympathischen Gastgeber. In einem Gespräch mit Mitarbeitern des Fanprojektes lobte der Spielbeobachter des NOFV das Auftreten der Halleschen Fans an den ersten drei Spieltagen der Oberliga-Saison. „Das aktuelle Fanbetreuungskonzept des Vereins und dem Fanprojekt der Stadt Halle scheint zu funktionieren. Das friedliche Auftreten, die positive Stimmung und auch die wunderbaren Choreografien waren beeindruckend.“ 
    • Bilder sind online LINK .
  • Aufruf der OL-Mannschaft zum Spiel in SGH

    „Als Kapitän möchte ich Euch im Namen unserer gesamten Mannschaft bitten, uns beim nächsten Auswärtsspiel in Sangerhausen genauso zahlreich, lautstark und fair zu unterstützen, wie bei den beiden bisherigen Begegnungen beim VFC Plauen und gegen den Chemnitzer FC. Ihr seid unser 12. Mann! Wir versichern Euch, am Sonntag alles dafür zu geben, damit wir endlich den ersten Dreier in dieser Saison einfahren. Wir werden auf dem Platz bedingungslosen Einsatz und Leidenschaft zeigen, damit wir uns Selbstvertrauen für die nächsten Aufgaben holen und Euch etwas für Euer tolles Engagement zurückgeben können. Alle Spieler unseres Teams - in dem die Chemie wirklich stimmt - sind sich darüber im klaren, wie wichtig die Regionalligaqualifikation in dieser Serie für den Fortbestand des HFC und damit den gesamten halleschen Fußball ist. Also Leute: Supportet uns, peitscht uns nach vorn und feiert mit uns gemeinsam nach dem Spiel den ersten Auswärtssieg! Euer David Bergner und die gesamte 1. Männermannschaft des HFC“. Quelle: www.hallescherfc.de 
  • Saisonheimstart endete mit 0:2 Niederlage

    Nach der Saisoneröffnungsparty am Fanhaus freuten sich alle auf ein tolles Spiel unserer Elf gegen den Chemnitzer FC. Zu Beginn eröffnete die Fankurve das Spiel mit einer riesigen ca. 2000 qm großen Choreo. Ein goldenes HFC Emblem hinter der Stadtsilhouette, vor blauem Himmel, sollte den Weg des HFC in eine goldene Zukunft beschreiben. Zu diesem Zeitpunkt ahnte niemand der Rot-Weißen, dass es am heutigen Tag der einzige Höhepunkt aus hallescher Sicht bleiben sollte.

    • Bilder vom Spiel gibt's hier LINK .
  • Samstag gegen Chemnitz

    Zum ersten Heimspiel der Saison 2007/2008 gegen den Chemnitzer FC findet vor dem Fanhaus ab 11.30 Uhr eine kleine Saisoneröffnungsparty statt. Mit Musik von DJ „Papa Mü“ und gastronomischer Versorgung wollen wir Euch auf die wegweisende Saison und das Spiel gegen den Staffelfavoriten einstimmen. Interessenten können sich auch gern beim Fanprojektteam über den Stand der Gestaltungsarbeiten am Fanhaus und weitere Unterstützungsmöglichkeiten informieren.
  • Saisonauftakt in Plauen mit Teilerfolg

    Mit der Unterstützung von über 800 Fans konnte unsere Mannschaft zu großen Teilen an die guten Vorbereitungsspiele anknüpfen und entführte einen Punkt aus dem Vogtlandstadion. Die knapp 200 Zugfahrer sahen sich auf der 12-stündigen Auswärtsfahrt einem Deeskalationsteam der Polizei gegenüber, welches seinem Namen alle Ehre machte. Die Fans nahmen die „neue Freiheit“ dankend an und bewiesen durch ein fröhliches und gewaltfreies Auftreten, dass es auch anders geht! Wenn sich die Deutsche Bahn in Zukunft auch noch besser auf die vielen reisefreudigen HFC Fans einstellt (der Anschlusszug in Leipzig war schon voll, weil viel zu kurz), erleben wir auch außerhalb der Stadien eine erfolgreiche und stimmungsvolle Saison. Eine Dank auch an die Plauener Gastgeber für die Verschiebung der Anstoßzeit um 10 Minuten. Somit konnten alle verspäteten Zugfahrer den Anpfiff miterleben.

    • Bilder aus Plauen gibt's hier LINK
  • Faninfo zum Auswärtsspiel beim VFC Plauen

    Am gestrigen Mittwoch fand in Plauen die Sicherheitskonferenz in Vorbereitung des Oberligapunktspiels am kommenden Sonntag, den 12.08.2007 (Anpfiff: 14.00 Uhr) statt. Von unserem Verein waren der Sicherheitsbeauftragte, René Siebert, und der Fanbeauftragte, Peter Patan, zugegen. Im Ergebnis dieser Beratung wurden folgende Festlegungen getroffen: hinsichtlich der Mitnahme von Trommeln, Megafonen und normalen Fahnen (bis 1,2 m Stabhöhe) gibt es keine Einschränkungen, Inhaber von Schwenkfahnen mit Übergröße benötigen einen HFC-Fahnenpass, Zaunfahnen dürfen vom Boden aus nicht höher hängen, als 1,5 m, die geplante 25 m-Choreografie darf zum Spielbeginn im Gästebereich präsentiert werden. Weiterhin werden Zugfahrer vom Bahnhof bis zum Vogtlandstadion durch ein Deeskalationsteam der Polizei begleitet. Der Treffpunkt des Autokorsos bzw. dessen Abfahrt ist 12.30 Uhr vom Parkplatz, der sich ca. 2,5 km nach der Autobahnabfahrt der A9 (Schleiz/Plauen) auf der rechten Seite an der Bundesstraße Richtung Plauen befindet. Der Autokorso wird ebenfalls durch die Polizei begleitet. Für eine ausreichende Verpflegung im Gästebereich wird laut Angaben der Plauener Vereinsvertreter gesorgt. Wir rufen dazu auf, die rot-weißen Farben unseres HFC im Vogtland würdig zu vertreten und der Mannschaft die Unterstützung zu geben, damit wir die drei Punkte mit nach Halle nehmen können! (Quelle: HFC Homepage) 
  • Arbeiten am Fanhaus gehen weiter voran

    In den letzen Wochen wurde weiter fleißig am Fanhaus gearbeitet. So wurden u.a. die Decken in Haus 2 isoliert und neu verkleidet, die Sanitärräume bis auf Kleinigkeiten fertig gestellt, die Außenarbeiten (Entwässerung, Zugangsweg, Terrasse) fortgesetzt und in den Aufenthaltsräumen weiter eifrig gestaltet. An dieser Stelle nochmals vielen Dank an alle fleißigen Helfer!  

    Fanprojekt-Leiter Steffen Kluge stellte sich am Dienstag Abend kurz zum Interview.

    Webmaster: Wann werden die Arbeiten am Fanhaus abgeschlossen sein?

    Steffen Kluge: Ich habe diese Frage immer wieder gestellt bekommen und mich mit meinen Prognosen schon mehrmals verkalkuliert. Da die Gestaltung des Fanhauses nicht mit einer herkömmlichen Baumaßnahme vergleichbar ist, es sich vielmehr um ein einzigartiges, generationsübergreifendes Integrationsprojekt für HFC Fans handelt, ist die Dauer der einzelnen Arbeitschritte nur schwer kalkulierbar. Schließlich sind die meisten der Projektteilnehmer keine Fachleute des Bauhandwerks und es gilt gemeinsam Lösungsstrategien zu entwickeln und voneinander zu lernen.  Die Förderung dieses gruppendynamischen Prozesses verläuft nicht immer komplikationslos. Gerade die eigenständige, kommunikative Lösung von Alltagskonflikten ist neben dem Erwerb handwerklicher Fähigkeiten, der Förderung von Kreativität und Eigeninitiative, der Übernahme von Verantwortung und der Zusammenführung unterschiedlicher Fangruppen primäres Ziel dieses Projektes.

    Webmaster: Wird das Fanhaus also nie fertig?

     Steffen Kluge: Natürlich werden die Gestaltungsarbeiten zum Abschluss gebracht. Viele Arbeiten innerhalb des Gebäudes sind bereits abgeschlossen und die Außenarbeiten sind im vollem Gange. Zu den Heimspielen des HFC wird die Nutzung des Geländes als Fananlaufpunkt auch weiterhin zur Verfügung stehen. Spätestens zu Beginn der kalten Jahreszeit werden auch die Räumlichkeiten nutzbar sein. Wie schnell die Arbeiten letztendlich fertig gestellt werden, liegt im Wesentlichen am Engagement der Fanszene selbst. Die sozialpädagogischen Mitarbeiter des Fanprojektes werden sich weiterhin für die Schaffung entsprechender Rahmenbedingungen einsetzen und die Fans bei der Gestaltung des Fanhauses nach ihren Möglichkeiten unterstützen.
    • 17 neue Bilder gibt's hier LINK