Fanprojekt Halle

Beiträge

Filter
  • Fanhaus feierlich eröffnet

    Mit einem bunten Rahmenprogramm und der symbolischen Schlüsselübergabe der Stadt Halle an die Fans des HFC wurde das Fanhaus des Streetwork Fanprojektes Halle gestern feierlich eröffnet. Das Fanprojekt bedankt sich recht herzlich bei allen Förderern, Sponsoren, Helfern und Fans für die Unterstützung bei der Gestaltung des Fanhauses.Bilder zur Eröffnungsveranstaltung findet Ihr hier

  • Erinnerung: Eröffnung Fanprojekt

    Fanhauseröffnung am Freitag den 30.Mai im Sportlerdreieck

    Am Freitag wird ab 14.00 Uhr im Rahmen der 4. Kinder- und Jugendfestspiele das Fanhaus im Sportlerdreieck, direkt neben dem Kurt-Wabbel-Stadion feierlich eröffnet. Ein buntes Sport- und Spielprogramm wird am Nachmittag für gute Unterhaltung sorgen. Ab 19.00 Uhr können die Spieler und Fans des HFC gemeinsam mit der Band „Meilenstein“ die Fanhauseröffnung feiern. Gegen 16.00 Uhr erfolgt im Rahmen einer Feierstunde die offizielle Schlüsselübergabe.

    Wir freuen uns auf Eure Teilnahme!

    Euer HFC, Fanprojektbeirat, die Streetworker der Stadt Halle und Euer Fanprojekt

  • Signierte DVD für "Lizenz durch Fans"

    Die 3. Auflage der Ultras Chemie Halle DVD sorgt in den letzten Tagen für viel Gesprächsstoff. Die Nachfrage der DVD ist so hoch, dass man mit der Produktion kaum nachkommt. Doch jetzt haben die Saalefront Ultras und die HFC-FANATICS ein besonders Highlight. Und zwar gibt es 10, durch unsere Pokalhelden, signierte DVD's bei zu ersteigern. Der Erlös kommt der Aktion "Lizenz durch Fans" zu Gute. Also ran an die Sammlerstücke und danke an die Jungs von SF&HF. Hier geht es zur Auktion.

  • 3 Punkte für Pössneck - Der Aufstieg für den HFC

    "In Rot-Weiss zum halben Preis", mit diesem Motto lockte es am heutigen Sonntag mehr als 3500 HFC-Anhänger ins Kurt-Wabbel-Stadion. Diese bekamen ein ausgeglichenes, wenngleich nicht aufregendes, Spiel geboten, welches die Gäste aus Thüringen jedoch durch 2 gelungene Konter für sich zu entscheiden wussten. Nach 90 Minuten lagen die HFC-11 mit 2 Toren im Rückstand und so richtig gelingen wollte einfach nichts. Zu gut standen die Pössnecker in ihrer Hälfte, zu stark hatten die vergangenen Wochen und Monate, die herausragenden Leistungen der Rückrunde, an unserer Mannschaft gezehrt. Der vor der Saison als Ziel erklärte Aufstieg in die Regionalliga wurde mehr als erreicht. Zudem holte sich unsere Mannschaft den Landespokal.

    Eine großartige Saison liegt hinter uns, welche nun heute mit dem letzten Heimspiel fast zu Ende ist (Nächsten Sonntag in Gera ist das letzte OL-Punktspiel). Grund zum Feiern gibt es also genug an der Saale, und es wurde gefeiert. Nach Spielabpfiff konnten alle HFC-Fans ein Feuerwerk genießen, in dessen Anschluss alle Tore geöffnet wurden und die HFC-Familie zusammen auf dem Spielfeld und vor der Tribüne feiern konnte. Im Anschluss daran knüpfte sich die angekündigte Aufstiegsfeier mit dem Radio SAW-Showtruck direkt neben dem Stadion.

    Es war eine ausgelassene Feier und spätestens jetzt hat es der Letzte realisiert: Unsere Chemie ist ganz oben. Nach vielen Jahren, in denen es nicht geklappt hat, ist es nun wahr geworden. "Oberliga Adé" hallte es nicht nur während des Spiels von den Rängen, auch während der Feier verabschiedeten sich die Fans. Die ausgiebige und feuchtfröhliche  Feier wurde am Ende mit einem Höhenfeuerwerk gekrönt, welches die zahlreichen Fans, welche bis zum Schluss geblieben waren, genossen.

    Bilder sind Online

  • In Rot-Weiss zum halben Preiss!

    Hallescher FC- VfB Pössneck
    Sonntag 25.05.08 um 13:30 Uhr Kurt Wabbel Stadion


    Diesen Sonntag findet das letzte Heimspiel der Oberligasaison 2007/2008 statt. Unser Team braucht noch einen Punkt um ganz sicher die Oberligameisterschaft einzufahren und dann hoffentlich für immer der Oberliga ade zu sagen.

    Alle Fans in roten und weißen Vereinsfarben zahlen nur den halben Eintrittspreis! Das Fanhaus öffnet ab 11:30 Uhr für alle HFC Fans!

    Aufstiegsparty!!

    Nach dem Spiel findet die Aufstiegsparty im Gesundbrunnen mit dem SAW Showtruck und zahlreichen weiteren Highlights statt.

  • VG Hannover kippt Datei Gewalttäter Sport

    Hannover (dpa) - Die seit Jahren beim BKA geführte Datei Gewalttäter Sport ist nach Überzeugung des Verwaltungsgerichts Hannover rechtswidrig. Für sie fehle eine laut BKA-Gesetz nötige, vom Bundesrat abgesegnete Rechtsverordnung, teilte das Gericht mit. Die Folgen dieses Urteils seien gravierend: Gewalttäter, die in der Datei gespeichert sind, könnten verlangen, gelöscht zu werden, sagte eine Sprecherin. In der Datei sind die Daten tausender Hooligans gespeichert.

    Quelle: Focus Online

    edit: Hier der Link zum Verwaltungsgericht  

  • Auch in Markranstädt siegte unser HFC

    Die fantastische Siegesserie unserer Rot-Weißen ging auch in Markranstädt, vor ca. 700 Zuschauern, darunter 350 HFC'er weiter und somit steht der HFC mit 6 Punkten Vorsprung, bei noch zwei ausstehenden Spielen kurz vor der Oberligameisterschaft.

    In einer eher durchschnittlichen Oberligapartie hatte der HFC mehr Spielanteile und auch die besseren Chancen. In der 79. Minute traf wieder einmal Thomas Neubert, nach Musterflanke von René Stark zum verdienten 1:0 für den Regionalligaaufsteiger.

    • 29 Bilder zum Spiel findet Ihr hier LINK .
  • 4. Hallesche Kinder- und Jugendfestspiele

    Am Freitag den 30.05.2008 finden am Fanhaus (Sportlerdreieck an der Kantstraße, Nähe Kurt-Wabbel-Stadion) die 4. Halleschen Kinder- und Jugendfestspiele statt. Gleichzeitig erfolgt die offizielle Eröffnung des Fanhauses.

    Wann: 30.05.2008 ab 14.00 Uhr (16.00 Uhr Feierstunde zur offiziellen Eröffnung des Fanhauses) 

    Was wir bieten:

    • Spielmobil mit Hüpfburg
    • Tretautorallye
    • Torwandschießen
    • Jonglierwettbewerb
    • Glücksrad
    • Spaß, gute Laune
    • uvm.

    Außerdem kann sich ab 14:00 Uhr vor Ort angemeldet werden für:
    • Kickerturnier
    • Tischtennis
    • Streetball
    • Volleyball
    Ab 19.00 Uhr sorgt die Band "Meilenstein" für Unterhaltung.
    Bei Rückfragen stehen die Mitarbeiter des Fanprojekts unter der 0176 / 64 20 49 06 zur Verfügung. Wer alle Informationen noch einmal auf einem Blick haben möchte findet hier den Flyer zur freien Verteilung und Vervielfältigung zum iconDownload .
  • 2:0 Auswärtserfolg in Eilenburg

    Die Siegesserie des HFC im Frühjahr 2008 scheint kein Ende zu nehmen. Mit einer überzeugenden zweiten Halbzeit sicherte sich der Club 3 weitere Punkte und ist auch bei einem 3 Punkteabzug durch das NOFV Sportgericht sicher in der Regionalliga.

    Vor rund 600 Zuschauer, darunter über 450 aus der Saalestadt, traf Nico Kanitz erst nach Eingabe von Kunze (49.) und in der 80. Minute per Elfmeter zur Entscheidung.

    Das Fanprojekt gratuliert der Mannschaft und den treuen Fans des halleschen Fußballclub zum Aufstieg!

    • 50 Bilder aus Eilenburg findet Ihr hier LINK .
  • Neuer Webmaster gesucht

    Die Mediengruppe des Fanprojektes sucht zur Saison 2008/09 einen neuen Webmaster für die Bearbeitung und Pflege der Fanprojekt Homepage. Die beiden "Alten", die die Seite seit Dezember 2006 mit großem Erfolg (über 200.000 Zugriffe) aufgebaut und gepflegt hatten, stehen aus persönlichen Gründen nach dem Ablauf der Spielzeit nicht mehr zur Verfügung. Interessenten können sich bei Krümel oder Steffen melden.

  • Chemie zwingt FCM in die Knie

    Landespokalfinale: „Werdet Helden“ hieß das Choreomotto in MD - Es folgte: Ein Sieg für die Stadt Halle, ein Sieg für den Club, ein Sieg für die Ewigkeit.

     Schon um 10 Uhr begann für viele HFC Fans der Finaltag am Fanhaus. Zu groß war die Aufregung vor dem Sachsen-Anhaltinischen Duell der ewigen Dauerrivalen um ohne Gleichgesinnte die Zeit bis zum Treffen um 15 Uhr auf dem Markt zu überbrücken. Hier bekundeten Hunderte Fußballfans ihr Anliegen zur Bearbeitung der Stadionfrage: Halle braucht ein zeitgemäßes Stadion, betonte der neue Sportdezernent Wiegand und sicherte den HFC Fans eine baldige Lösung zu.

    Ein bisschen skeptisch aber dennoch frohen Mutes zog der rote Tross in Richtung Hbf bzw. zu den Bussen und PKW. Fast 2 Stunden dauerte dann die Anreise im „Sauna-Sonderzug“ zum „Bahnsteig Herrenkrug“. Als die angekündigten Straßenbahnen nicht kamen, begab sicher der 1000 köpfige Fanzug auf den einstündigen Marsch in Richtung Stadion.

    15 Minuten später als geplant begann das Landespokalfinale in der neuen Arena zu Magdeburg. Der HFC und seine Fans fühlten sich gleich wie zu Hause und hätte der „Dicke“ den Ball getroffen, hätte es auch schnell 1:0 stehen können.

    Doch so blieb es trotz 0:0 bis zur 120 Minute unendlich spannend. Die Stimmung im HFC Fanblock war gigantisch! Der Fangesang aus 4.000 Kehlen einfach nur beeindruckend.

    Käptn Stark verwandelte den letzten Elfer zum 4:3 und es begann ein rot-weißer Feiertanz in blauweißen Gefilden.

    • Bilder vom wohl wichtigsten Sieg in der "Neuzeit" gibt's hier LINK .
  • Knisternde Spannung vor Landespokalfinale

    Am Mittwoch steigt um 19.30 Uhr das von allen Rot-Weißen mit großer Spannung erwartete Landespokalfinale im neuen Magdeburger Stadion gegen den 1. FCM.

     Über die Vereins- und Fanprojektkassen gingen mehr als 3.000 „Gästetickets“ an Hallesche Fans. Somit ist unserer Elf auch in Magdeburg die leidenschaftliche Unterstützung seiner treuen Anhänger gewiss.

    Das Streetwork Fanprojekt Halle möchte alle Fans des Halleschen FC dazu aufrufen, sich trotz aller Brisanz und Rivalität zwischen den Traditionsvereinen friedlich und fair zu verhalten, damit das Finale für Spieler und Fans zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.

    Leider bleiben die Stadionkassen am Spieltag geschlossen, eine Anreise ohne Ticket ist demzufolge zwecklos.

  • Chemie bezwingt Germania

    Siegeszug in Richtung Regionalliga auch gegen HBS fortgesetzt - Spieltag unter dem Motto „Netz gegen Nazis - Mit Rat und Tat gegen Rechtsextremismus“

    Vor 2017 Zuschauern und besten Fußballwetter gewannen die Rot-Weißen gegen starke Halberstädter mit 2:1. Unsere Jungs gingen schon nach 2. Minuten nach einen Hammerfreistoß durch „Görks“ in Führung. Die Gäste zeigten sich davon aber wenig beeindruckt und kamen nach 25 Minuten zum verdienten Ausgleich.

    Nach der Pause sorgte Kevin Kittler mit dem 2:1 für die Entscheidung. Da „Görks“ einen Handelfer nicht verwandeln konnte, blieb die Begegnung bis zum Schlusspfiff spannend. Die HFC Fans feuerten die „Köhlertruppe“ über die gesamten 90 Minuten leidenschaftlich an.

    „Oberliga ade!“ schallte es durch das KWS und dem einen oder anderen Fan standen dabei Freudentränen in den Augen.

    Vor dem Spiel verlas unser Stadionsprecher einen Aufruf von DFB, DFL und der Landesverbände in dem auf die Initiative www.netz-gegen-nazis.de hingewiesen wird und machte die Unterstützung des Vereins für Aktivitäten gegen Rechtsextremismus deutlich.

    • Bilder vom Spiel gg. Germania findet Ihr hier LINK .
  • Netz gegen Nazis - Mit Rat und Tat gegen Rechtsextremismus

    Am 5. Mai startet das Internet-Portal www.netz-gegen-nazis.de. Es handelt sich dabei um eine Aktion der Wochenzeitung „DIE ZEIT“, die unter anderem von DFB und DFL unterstützt wird. 

    Die Website soll zu einer wichtigen und umfassenden Informationsquelle zum Thema Rechtsextremismus werden. Dort sollen konkrete Handlungsvorschläge unterbreitet sowie Fragen beantwortet werden, sowohl von Fachleuten als auch von den Nutzern der Website. Es geht dabei um Probleme des Alltags aber auch um Fragen wie: Was tue ich, wenn verbotene Symbole im Stadion auftauchen? Wie reagiere ich auf extremistische Parolen bei bei den Spielen?

    Mehrere Nationalspieler werden sich mit Video-Spots unter dem Motto „Zehn Sekundengegen Nazis“ an dieser Aktion beteiligen. Mindestens ebenso wichtig ist es jedoch, dass diese Aktion auch in der Breite unterstützt wird, damit dem Rechtsextremismus durch Wissen und Handeln überall dort entgegen getreten werden kann, wo er auftritt. 

    DFB, DFL und die Landesverbände stellen den 32. Spieltag der beiden Bundesligen am 6.und 7. Mai sowie die Spiele in den Regionalligen und den weiteren Amateurklassen im Zeitraum vom 6. bis 12. Mai unter das Motto „Netz gegen Nazis – mit Rat und Tat gegen Rechtsextremismus“. Für den Aktionsspieltag sind die Vereine dazu aufgerufen worden, über den Stadionsprecher einen Aufruf verlesen zu lassen. Außerdem ist es gewünscht, dass möglichst ausführlich in Stadion- und Vereinszeitschriften sowie im Internet und insonstigen Publikationen auf die Initiative „Netz gegen Nazis“ hingewiesen wird. Weitere Hintergrundinformationen finden sich auf der o. g. Website. Ebenso ist eine große Foto-Plakat-Aktion geplant. Kern ist die Aufforderung an alle Mannschaften in Deutschland, sich mit dem Aktionsplakat, das unter www.netz-gegen-nazis.de/download zum Download bereit steht, fotografieren zu lassen. Anschließend können die Fotos unter www.netz-gegen-nazis.de/plakatfoto hochgeladen und wertvolle Preise gewonnen werden.

  • Club siegt auch bei Borea DD

    Auch beim SC Borea Dresden endete die Siegesserie von 9 Spielen ohne Niederlage (8 Siege) der Rot-Weißen nicht. Durch ein Traumtor durch „Görks“ in der 25. Minute konnten 3 weitere wichtige Punkte in Richtung Regionalliga eingefahren werden. Selbst die Treusten unter den HFC-Getreuen konnten sich nicht an eine derartige Siegesserie erinnern und so hatten die ca. 300 mitgereisten Hallenser nach den 90 Minuten wieder einen Grund zu feiern.

    !Wichtige Faninfo!

    Am Montag den 5.5.08 ist Anmeldeschluss für den Fan-Bowlingcup am Mittwoch den 7.5.08. im Bowlingcenter Bruckdorf

    Anmeldung unter Streetwork Fanprojekt Tel: Steffen Kluge 0176/64204906

    • 31 Bilder aus Elbflorenz gibt's hier LINK .