Fanprojekt Halle

Beiträge

Filter
  • „Erinnerungstag im deutschen Fußball“

    27. Januar 2010 - Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus -                       Sich  Erinnern und die Zukunft gestalten

    von Eberhard Schulz, Initiative Erinnerungstag

    Was wollte Sir Alex Ferguson, Trainer von Manchester United, am 27. Juli 2009 in der KZ-Gedenkstätte Dachau? Eigentlich hatte man ihn doch bei seinem Team erwartet, das beim Blitz-Turnier in München spielte.

    Ebenso wie einzelne Fans und Fangruppen, die auf ihrem Weg zum Spiel gegen den FC Bayern oder den TSV 1860 München in der KZ-Gedenkstätte in Dachau Halt machen, begab er sich auf die Suche nach der Antwort auf die Frage „Wie konnte das geschehen?“.


  • Zukunftswerkstatt "Fans und Polizei - Abbau von Feindbildern"

    Polizei spricht sich für die Legalisierung von Pyrotechnik aus

    Hannover wird immer zuerst genannt wenn es um ein deeskalierendes Konflikt- management bei Fußballspielen geht. Jüngst wurde ein Projekt gestartet, welches auch für Halle erstrebenswert wäre!

     

    Ultras: "Wir sind keine Hooligans"

    Von Jean-Charles Fays

    In drei Tagen hat sich die Stimmung gewandelt. Vor der Zukunftswerkstatt 'Fans und Polizei - Abbau der Feindbilder' sahen viele Gesetzeshüter in Ultras nichts als fanatische und auf Krawall gebürstete Fußballanhänger. Die Ultras sahen die Gesetzeshüter als Provokateure, die nur nach einem Vorwand suchten, um mit ihrem Knüppel auf sie einzuschlagen. Mit dem ersten niedersächsischen Treffen zwischen Fußballfans und Polizei haben beide Gruppen etwas gelernt: Respekt.

     

    Quelle: weser-kurier.de

  • Homepage der Koordinationsstelle Fanprojekte in neuem Gewand

    Die KOS begrüßt das WM-Jahr 2010 im neuen digitalen Gewand www.kos-fanprojekte.de, kommt gelüftet und mit frischem Design aus der Winterpause zurück. Neben Infos zur WM könnt ihr euch auf der aufgeräumten Homepage noch schneller über aktuelle Themen der Fanarbeit informieren. Neben interessanten Texten mit fanrelevanten Themen findet ihr u.a. eine Aufstellung aller Fanprojekte in Deutschland.

  • Kennzeichnungspflicht für Polizeibeamte

    Immer wieder kommt es bei Fußballeinsätzen zu beschwerdewürdigen Verhalten von Beteiligten. Während Fans jederzeit ihre Personaldaten gegenüber Beamten nachweisen müssen, ist es im Gegensatz dazu aber kaum möglich zumindest die korrekte Dienstnummer eines Beamten zu erhalten.

     

    Damit die so gern genannten Identifizierungscodes 007, 0815 und 11833 endlich ausgedient haben, wird am Donnerstag ein Antrag der Grünen im Plenum des Sächsischen Landtags eingebracht, der die Kennzeichnungspflicht von Polizisten im Einsatz verlangt.

     

    Hier findet ihr den Antrag vorab zur Info: iconGesetzentwurf (384.45 KB)


    Bereits jetzt gibt es ein kurzes Video dazu, siehe: http://www.gruene-sachsen.de

  • Kopfstoss.FM 32 - Fanprojekte, Cop-Culture und die Innenministerkonferenz

    Zwanzig Jahre Fanprojekte in Deutschland. Das war für die Macher von Kopfstoss.FM Anlass genug, gemeinsam mit Dieter Bott zurückzublicken und mal genauer draufzusehen, was das eigentlich heißt. Der Adornoschüler Dieter Bott ist der Mitbegründer verschiedener Fanprojekte (Frankfurt, Düsseldorf, Duisburg) und gilt als einer der Wegbereiter für die Fanarbeit. Außerdem geht es in der Sendung um "Polizeikultur". Das heißt Kopfstoss.FM beleuchtet die Wertmaßstäbe und Verhaltensmuster, die unsere Freunde und Helfer bei ihrem täglichen Brotverdienst so an den Tag legen.

    Es lohnt sich also mal wieder reinzuhören bei: www.kopfstoss.fm

  • Landtag Sachsen-Anhalt beschäftigte sich mit Gewalt im Fußball

    Am 14. Januar 2010 informierten mehrheitlich Vertreter von Polizei und Justiz  Justizministerin Kolb, Innenminister Hövelmann sowie die Abgeordneten des Innenausschusses über die Gewaltproblematik im Umfeld des Fußballs in Sachsen- Anhalt.

    Dabei stand weniger die Ursachenanalyse für die Anhäufung von Konflikten und die steigende Gewaltbereitschaft von Fußballfans im Fokus. Vielmehr bekräftigten die Vertreter der Sicherheitsorgane mehrheitlich die Forderung nach einer weiteren Verbesserung der personellen und technischen Ausstattung der Polizei, mehr Sanktionsmöglichkeiten, schnelleren Verfahren und härteren Strafen für gewaltbereite Fußballfans.

    Über gesteigerte Aufmerksamkeit durfte sich der CDU-Innenpolitiker Kolze nach der Bekräftigung seiner Forderung nach Gummigeschossen erfreuen. Obwohl die Forderung nach dem Einsatz dieser Distanzwaffen nahezu einstimmig auf Ablehnung stieß, wurde diese Forderung in der Ergebnisberichterstattung zum zentralen Thema erhoben.

     

    Als die Vertreter des Fußballs und der Fanarbeit ihre Sichtweisen über die besorgniserregenden Entwicklungen des Verhältnisses zwischen Fans und Polizei darstellen durften, befanden sich Justizministerin Kolb und zahlreiche weitere Vertreter des Gremiums bereits in der Mittagspause bzw. in der parallel anberaumten Veranstaltung des überregionalen Arbeitskreises "Sicherer Fußball in Sachsen Anhalt".

    Bleibt zu hoffen, dass die mahnenden Worte bezüglich einer sachlichen und differenzierten Konfliktbearbeitung und die weitere Notwendigkeit einer Kommunikationsförderung zwischen Fans, Vereinen und Sicherheitsinstitutionen dennoch nicht ungehört blieben.

  • "Für Auswärtsspiele wird Schule geschwänzt"

    Fan-Experte Michael Gabriel über zunehmende Gewalt beim Fußball, warum Jugendliche zu Ultras werden - und was geschehen muss.

     

  • „69“ gewinnt Fancup - HFC Zweiter beim Halplus-Cup

    18 HFC Fanklubs spielten am Dreikönigstag in der Brandbergesporthalle um den Siegerpokal.

    Nach 8 Stunden und 40 Spielen stand das Team der „69“-iger wieder mal als Turniersieger fest. In einem spannenden Finale wurde das Team von „Gate A“ knapp mit 3:2 bezwungen. Im Spiel um Platz 3 setzten sich die „Geilen Jungz“ gegen die „Alten Kameraden“ durch.

     Am Vortag belegte der HFC beim Halplus-Cup an gleicher Wirkungsstätte hinten den sympathischen Gästen aus Kopenhagen den zweiten Platz.

    Ein paar weitere Schnappschüsse aus der Brandbergehalle findet ihr hier :

  • Halplus-Cup auch im Fanradio zu hören

    Das HFC Fanradio berichtet am 5. Januar ab 18.00 Uhr live vom Halplus-Cup aus der Brandberge Sporthalle. Wer die traditionelle Fußballveranstaltung des HFC zum Jahreswechsel nicht besuchen kann, hat also erstmalig die Möglichkeit Aktionen und Stimmungen per Internetradio zu verfolgen.

    Mit dem folgenden Zusammenschnitt aus der Generalprobe und der Premierenübertragung HFC-St. Pauli II könnt Ihr euch nochmal ein bißchen "Appetit" holen.

    iconHFC Fanradio Teaser

  • HFC Fancup 2010 startet mit 18 Teams

    Am 6. Januar findet in der der Brandberge Sporthalle das traditionelle HFC Fanturnier statt.

    Einlass ist ab 08.00 Uhr. Turniereröffnung um 8.45 Uhr .

    Den Spielplan findet ihr iconhier.