Fanprojekt Halle

Beiträge

Filter
  • 7. Erinnerungstag im deutschen Fußball

    Am 27. Januar, dem offiziellen Holocaustgedenktag, wird im deutschen Fußball zum siebten Mal der Befreiung des KZ Auschwitz gedacht. Die Geschichte von 1933 - 1945 lehrt uns, wohin Ausgrenzung und Diskriminierung von Minderheiten führt, bzw. wie Mehrheiten mit Minderheiten verfahren.  Als Bürger, Fans, Fußballliebhaber in Funktionen oder auch ohne, stehen wir in der Verantwortung, uns engagiert, standhaft und intelligent gegen den alltäglich Rassismus, die Fremdenfeindlichkeit und den latenten Antisemitismus im Fußball und in der Gesellschaft zu positionieren.
    Hier arbeiten DFL, DFB und die Vereine mit der Initiative „Nie wieder“ zusammen, an der auch u.a. die Löwenfans gegen Rechts beteiligt sind. Nachfolgend könnt ihr einen offenen Brief der Initiative "Nie wieder" und ein Interview mit Ernst Grube zum Erinnerungstag lesen.
  • Die Bundesarbeitsgemeinschaft Fanprojekte (BAG) fordert die Einführung einer Kennzeichnungspflicht

    Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte untermauert ihre auf dem am 12.01.2011 unter dem Titel „Feindbilder ins Abseits“ stattgefundenen DFB/DFL/GdP-Kongress öffentlich gemachte Forderung nach einer Kennzeichnungspflicht für Polizeibeamte (s. Redebeitrag Th. Beckmann unter http://tv.dfb.de/index.php?view=2917). Sie schließt sich damit den Forderungen von „Amnesty International“ nach mehr Transparenz bei der Polizei an.
    Immer wieder werden Vorwürfe wegen möglicherweise rechtswidriger Gewaltanwendung von Polizeibeamten, gerade auch im Umfeld von Fußballspielen, laut und bestätigen die Untersuchungen von Amnesty International. In unserer Arbeit beschäftigen uns regelmäßig die sogenannten „geschlossenen Einsätze“ der Polizei, bei denen Beamte mit Sturmhauben „vermummt“ auftreten und dadurch eine ohnehin schwierige Identifizierung bei Übergriffen unmöglich machen.Nach der Gesetzesverschärfung bei Widerstand gegen Polizeibeamte, wäre es an der Zeit, auch die Kritik von Amnesty International ernst zu nehmen und deren berechtigte Forderungen umzusetzen.
    Die Kennzeichnungspflicht von Polizeibeamten im Einsatz, unabhängige und unparteiische Untersuchungen von Vorwürfen gegen Polizeibeamte und videoüberwachte Polizeistationen könnten das Verhältnis von Polizei und Fans erheblich entspannen. In diesem Sinne fordern wir vom Bundesinnenminister und den Innenministern der Länder, dieses Thema konstruktiv anzugehen und für mehr Transparenz bei der Polizei zu sorgen. Wir unterstützen darüber hinaus den Modellversuch, den die Berliner Polizei zur Beamtenkennzeichnung derzeit durchführt.
  • "Feindbilder ins Abseits" - Kongress in Frankfurt

    "Feindbilder ins Abseits" - so lautete das Motto eines gemeinsam vom Deutschen Fußball-Bund (DFB), dem Ligaverband und der Gewerkschaft der Polizei (GdP) veranstalteten Kongresses für mehr Sicherheit im Fußball in Frankfurt am Main. Rund 300 Teilnehmer aus Verbänden, Vereinen, der Polizei und Fangruppierungen waren der Einladung ins Steigenberger-Hotel gefolgt, um über gemeinsame Wege und neue Ansätze in der Präventions- und Fanarbeit zu diskutieren.

    Quelle: www.dfb.de

    An dieser Veranstaltung nahm auch ein Vertreter der HFC Ultraszene und der Leiter des Fanprojektes Halle teil.

    Den kompletten Artikel und einen TV Bericht findet ihr unter:

    http://www.dfb.de/index.php?id=500014&tx_dfbnews_pi1[showUid]=26073&tx_dfbnews_pi4[cat]=121 bzw. http://tv.dfb.de/index.php?view=2914

  • HFC-Fanclub Jugendbande gewinnt FairPlus-Cup 2011

    Am 08.01.2011 spielten 17 HFC Fanclubteams in der Dreifeldersporthalle der Robert-Koch-Straße um den Siegerpokal des FairPlus-Cup 2011. Vor einer stimmungsvollen Kulisse stand nach 36 Spielen mit dem Team Jugendbande Saalefront der Turniersieger fest. In einem dramatischen 9 Meterschießen siegten die jungen Ultras gegen eine HFC Fangemeinschaft aus Teutschenthal. Im kleinen Finale siegte eine HFC Fanauswahl aus Dessau gegen die Fanclubvereinigung Wulfpack/Ultras Red White mit 2:0.

     

    Der HFC Fanszene e.V. und das Fanprojekt möchte sich bei allen Unterstützern der Veranstaltung recht herzlich bedanken! Ein paar Schnappschüsse vom Fußballturnier findet ihr in der Galerie ...