Fanprojekt Halle

Beiträge

Filter
  • Sogenannter Journalismus: Wie erzähle ich Fußballrandale

    26. OKTOBER 2011 20:28

    Nur selten war vor, während und nach einer Fußballübertragung so viel von Fans – guten und bösen, echten und falschen – die Rede wie am Dienstagabend im ZDF zum Pokalspiel von Borussia Dortmund gegen Dynamo Dresden. Jeder Spieler, Trainer und Funktionär, der interviewt wurde, musste auch zu den „unerfreulichen Begleitumständen" Auskunft geben, musste erklären, ob er sich – im Fall der Dresdner – nicht schäme oder – als Dortmunder – überhaupt verstehen könne, was hier passiert.

  • Faninfo der Polizei zum Derby am 30.10.201

    Am Sonntag, dem 30. Oktober 2011, 13:30 Uhr findet erneut das Derby zwischen dem 1. FC Magdeburg und dem Halleschen FC in der MDCC-Arena statt. Wie auch im letzten Jahr konnten gemeinsam Rahmenbedingungen geschaffen werden, welche die Fankultur so weit wie möglich unterstützen und einen bunten Spieltag erwarten lassen.

    Anreise

    Auf Grund der guten Erfahrungen im letzten Jahr werden die mit dem Fanzug anreisenden Fangruppen von den Konfliktmanagern (wieder einmal erkennbar an der neongelben Weste) bereits in Halle empfangen und von dort aus zur MDCC-Arena nach Magdeburg begleitet. Die Jungs stehen Ihnen, wie bereits bekannt, für alle Probleme und Fragen rund um den Spieltag zur Verfügung. Stadionverbotler werden gebeten sich bei den gelben Westen zu melden. Diese werden Ihnen dann mitteilen, wo Sie sich während des Spiels am Stadion aufhalten können, ohne dass es zu Missverständnissen kommt.

    Mit dem PKW oder selbstorganisierten Bussen anreisende Gästefans wird empfohlen über die A14 in Richtung Magdeburg zu fahren und bis 11:30 Uhr auf dem Parkplatz „Dreihöhenberg" (beachte Namensänderung - ehemals Parkplatz „Eickendorf") auf der A 14 in Fahrtrichtung Magdeburg einzutreffen. Von hier aus fahren Sie dann 11:45 Uhr im Konvoi (Lotsenfahrzeug durch die Polizei) auf dem sichersten Weg zur MDCC-Arena.

    Nutzen Sie wieder diese Möglichkeit, denn im letzten Jahr haben Sie hierdurch einen entscheidenden Sicherheitsbeitrag geleistet!

    Alkohol

    Auf Grund der enthemmenden Wirkung alkoholischer Getränke appellieren wir an Sie und bitten um zurückhaltenden und maßvollen Alkoholkonsum bereits auch auf der Anreise. Der Ordnungsdienst wird Personen, die bei den Einlasskontrollen augenscheinlich stark alkoholisiert sind, den Eintritt in die MDCC-Arena verwehren. Am Spieltag wird im Stadion kein Alkoholausschank erfolgen.

    Pyrotechnik

    Verzichten Sie auf Pyrotechnik, denn Sie schaden vielleicht nur sich und auch anderen Personen. Sollten bei den Einlasskontrollen derartige Gegenstände gefunden werden, kann der Ordnungsdienst dem Besitzer den Einlass in die MDCC-Arena verwehren.

    Stadionordnung

    Soweit noch nicht bekannt, kann sich jeder unter dem Link über die Spielregeln der Fans in der Arena informieren.

    Fanfeedback

    Für dieses Spiel wurde die e-Mail Adresse (fussball.pd-nord@polizei.sachsen-anhalt.de) freigeschaltet, in der Sie nach dem Spiel ein Feedback zum Spieltag übermitteln können. Alle Informationen werden gelesen und vertraulich behandelt.

    Ihnen allen wünschen wir eine gute Anreise und heißen Sie in Magdeburg willkommen!

    Die Polizei in Magdeburg

     

  • Erlebnistag - Kids zu Besuch im Fanhaus und dem neuen Stadion

    Am Freitag den 21.10.2011 besuchten die Kinder der Horteinrichtung „Abenteuerland" das Fanhaus des Streetwork Fanprojektes in der Kantstraße.

    Die Kids erwartete ein spaßiges Sport- und Spielprogramm mit Torwandschiessen, Stuhltanz, Tretcar fahren und zahlreichen weiteren Angeboten.

    110127 01

    Nach einem leckeren Mittagessen konnten die Jungen und Mädchen das neue Stadion erkunden, der 1.Männermannschaft des HFC beim Training zuschauen und abschließend zu den Stars mal so richtig „Tuchfühlung" aufnehmen.

    Das Fanprojekt bedankt sich recht herzlich bei der Stadion-Betreibergesellschaft, dem HFC-Fanszene e.V. , dem Halleschen Fußballclub und dem Spielmobil des Jugendamtes für die umfangreiche Unterstützung bei der Gestaltung eines unvergesslichen Erlebnistages für die HFC Fans von morgen.

    Weitere Bilder auch in der Galerie. 

  • Fanzug zum Derby

    111022 01

    Auch zum kommenden Derby gegen den 1. FCM wird wieder ein Sonderzug zur Verfügung gestellt.

    Nähere Informationen zum Kartenvorverkauf findet ihr auf den Seiten des HFC-Fanszene e.V. oder der Saalefront Ultras.

  • Neues Stadion in Halle bringt Fans und Verein enger zusammen

    Der Hallesche FC verfügt seit einigen Wochen über eine neue Spielstätte. Bei der Planung des Stadions waren die Fans des Viertligisten beteiligt, das Fanprojekt koordinierte und vermittelte bei den Gesprächen. Zur Eröffnung gab es dann sogar eine Pyroshow mit Ausnahmegenehmigung.

    Am 20. September wurde die Einweihung des neues Stadions gefeiert, eingeladen hatte man den derzeit schwächelnden Traditionsklub der ersten Bundesliga, den Hamburger Sport-Verein. Der reiste zwar nicht mit Topbesetzung an und gewann trotzdem, aber das war im Grunde nebensächlich, schließlich ging es zuerst und vor allem um die Hallenser selbst und ihr neues Stadion.

  • HFC verteidigt Tabellenspitze mit einem 2:0 - Partystimmung im neuen Wohnzimmer - Es wächst zusammen, was zusammen gehört

    Dennis Wegner (1.) und Andis Shala (34.) sorgten im Spiel gegen Wilhelmshaven schnell für eine Beruhigung der Nerven und so entwickelte sich die Partie auf dem Rasen zunehmend zur Party auf den Rängen. 9.200 Zuschauer machten den neuen Fußballtempel in der Kantstrasse beim ersten Regionalligaspiel zum Halleschen Freudenhaus. Noch in Merseburg soll man trotz Schallschutzüberdachung die frenetischen Wechselgesänge von den 4 Tribünen gehört haben!?

    In der Halbzeitpause wurde ein Spendenscheck in Höhe von 4351,89 € an Peißens Bürgermeister überreicht. Der Erlös aus einer Versteigerung der Trikots vom Eröffnungsspiel soll den Betroffenen des schweren Tornados in Peißen und Bernburg zu Gute kommen.

    111001 03

    Zudem bedankten sich die Saalefront Ultras, der HFC-Fanszene e.V. und das Fanprojekt mit einer beeindruckenden Darstellung der Choreografie zur Stadioneröffnung am 20.09.2011 für "dieses geile Stadion". Mit großer Freude nahmen Vertreter der Stadt Halle, der Betreibergesellschaft, der Firma Papenburg und des Halleschen FC die 1,60 Meter breiten Leinwände entgegen.

    110926 03 tn

    (Klick zum Vergrößern)

    Freudestrahlend meinte im Anschluss der Übergabe HFC-Vize Jörg Sitte gegenüber dem Autor: "Danke an die Jungs in der Kurve, das Bild bekommt einen Ehrenplatz im Presseraum." Präsident Michael Schädlich hat für seine Leinwand schon einen Platz in der oberen Etage des neuen Stadiongebäudes im Auge. "Ich freue mich wirklich sehr über die Anerkennung unserer Arbeit, ich freue mich aber auch über die positive Entwicklung und die vielen bemerkenswerten Aktivitäten des Fanszene e.V.. Sag ihnen bitte, ich bin wirklich Stolz auf diese Fans!"

    111001 04

    Wird gern gemacht lieber Präsident - schließlich wächst immer mehr zusammen was auch zusammen gehört. Gemeinsam-unaufhaltsam!

     

  • HFC Fanszene e.V. mit neuem Werbebanner

    Der HFC Fanszene e.V. konnte bei der letzten Vorstandssitzung im Fanhaus stolz das von der Rechtsanwaltskanzlei Siebold & Treydte gesponserte Werbebanner präsentieren.

    111001 02

    Der Verein kann somit bei seinen zahlreichen Fanaktionen, sozialen Projekten und Veranstaltungen rund um das Thema Fußball zukünftig schon von Weitem wahrgenommen werden.

    Das Streetwork Fanprojekt wünscht den Mitgliedern des HFC Fanszene e.V. weiterhin viel Erfolg bei seinen vielschichtigen Aktivitäten und möchte sich recht herzlich für die vertrauensvolle Kooperation im Rahmen der Halleschen Fanarbeit bedanken.

     

  • Gedenkminute für die Opfer des tragischen Fallschirmunglücks von 1997

    Gemeinsam mit Hinterbliebenen der Verunglückten gedachte der Hallesche Fußballclub und der HFC Fanszene e.V. vor dem Spiel gegen Wilhelmshaven der Opfer des Fallschirmunglücks vom 26. September 1997.

    111001 01

    Nach einer Restaurierung durch den HFC Fanszene e.V. wurde die Gedenkplatte in die Stadionmauer neben dem Marathontor eingelassen.

    Vor 14 Jahren sollte vor dem Stadtderby gegen den VFL 96 ein Fallschirmspringer mit dem Spielball auf dem Rasen des Kurt-Wabbel-Stadions landen. Durch ein Problem mit dem Fallschirm stürzte der Springer ungebremst in die Warteschlange am Stadioneingang in der Kantstraße und riss drei Fußballfans mit in den Tod.