Fanprojekt Halle

Beiträge

Filter
  • Der Traum geht weiter – Partystimmung beim 4:0 gegen Plauen

    Mehr als 6.500 Zuschauer sahen einen überzeugenden Auftritt unserer Jungs. Bereits nach 30 Minuten stand das Kurt-Wabbel-Stadion vollends Kopf. Nach Toren von Dennis Mast (2) und Angelo Hauk senkten sich Herzfrequenz und Ruhepuls bei den rot-weißen Anhängern viel früher als die kühnsten Optimisten unter ihnen im Vorfeld zu Glauben wagten, auf  angenehme Party-Wohlfühlwerte.

    120422 01

    Ohne den Gästen eine echte Torchance zu erlauben, bestimmten die Köhlerschützlinge dann auch über 90 Minuten Spiel und Gegner nach Belieben. Nach dem zweiten  Doppelpack des Tages krönte Angelo Hauck eine beeindruckende Mannschaftsleistung mit dem vierten Tor des Halleschen Fußballclubs.

    Hier könnt ihr nochmal den Live Kommentar des HFC Fanradios zum Spiel mit Krümel, Konrad und Geburtstagskind Andreas nachhören, außerdem bietet euch unsere Galerie ein paar Eindrücke vom Tag.

  • Hertha II- HFC

    Der HFC jüngst zu Gast in Berlin. Was U23 Teams mit der FDP verbindet und wie die Halleschen Ultras Konfliktvermeidung managen? Aber lest selbst:

    http://www.tagesspiegel.de/sport/hertha-bsc/willmanns-kolumne-zu-besuch-bei-herthas-resterampe/6525444.html

  • Israel – „Gelobtes Land“ oder Konfliktherd im Nahen Osten? - Bildungsangebot des Streetwork Fanprojektes

    Nicht erst nach dem Literaturnobelpreisträger Günter Grass mit seinem Gedicht über die atomare Kraft Israels eine politische Kontroverse entfachte, steht der Nahostkonflikt im Fokus einer gesellschaftspolitischen Debatte.

    IsraelUnter dem Titel „Jüdische Geschichte und Kultur erlebbar machen" organisiert das Streetwork Fanprojekt der Stadt Halle (Saale) im Rahmen der offenen Jugend(sozial)arbeit aktuell ein Bildungsprojekt für Fans des HFC.

    Die Projektreihe setzt sich aus drei Programmpunkten zusammen und startet am Donnerstag den 26. April 2012 um 19.00 Uhr im Fanhaus mit einer Informationsveranstaltung über das kulturelle und politische Leben Israels.

    Dr. Detlev Haupt, Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Halle-Umland der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, wird bezugnehmend auf seine zahlreichen Israelreisen über die Geschichte und die aktuelle Entwicklung im Nahen Osten berichten und wichtige Tips für die Einreise und den Aufenthalt in Israel geben.

    Neben den Teilnehmern der vom 1.-7.Juni 2012 stattfindenden Bildungsreise sind darüber hinaus interessierte Fans und Bürger der Stadt Halle recht herzlich eingeladen.

    Bevor die an der Bildungsreise teilnehmenden Ultras des Halleschen Fußballclubs täglich von Ihren Eindrücken, zum Beispiel aus Jerusalem, Nazareth und Tiberia auf der Facebook-Seite des Fanprojektes berichten werden, geht es am Vorabend der Reise zum letzten EM-Vorbereitungsspiel der deutschen Nationalmannschaft.

    In der Leipziger WM-Arena trifft das deutsche Team, acht Tage vor Beginn der Euro 2012 in Polen und der Ukraine, auf die Nationalmannschaft Israels.

    Am 31.Mai 2012 fahren neben HFC Fans auch sozial benachteiligte Jugendliche der Stadt, u.a. aus dem Kinderheim Clara-Zetkin und der Kinder- und Jugendeinrichtung „Roxy", gemeinsam im Fanbus nach Leipzig. Start des bereits ausgebuchten Busses ist 17.30 Uhr am Fanhaus in der Kantstraße 5.

     

  • 1. Souvenir- & Tauschbörse 2012

    An alle Fans und Sammler !!!  Am Sonntag den 29.April 2012 laden der HFC Fanszene e.V. und das Fanprojekt Halle zur 1. Souvenir & Tauschbörse in der Zeit von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr ins Fanhaus Kantstr.5 ein. „Nicht nur CHEMIE HALLE Artikel können da den Besitzer wechseln“  Für das leibliche Wohl wird zu „fanfreundlichen“ Preisen ebfalls gesorgt.

  • Zum ersten Mal den Platz an der Sonne verteidigt - „Ultras Konfliktmanager“ im Einsatz

    Nachdem unser HFC im Derby am Mittwoch gegen den 1. FCM mit einem klaren 3:0 die Tabellenführung übernommen hat, wurden am Samstag auch die beherzt kämpfenden Hertha-Bubis, durch zwei Treffer von Angelo Hauk, bezwungen.

    120416 02

    Die mehr als 500 mitgereisten HFC Fans hatten sich für die Reise in die Landeshauptstadt in dieser Saison etwas ganz Besonderes einfallen lassen.

     

    Nachdem es in den letzten Jahren immer wieder zu Konflikten zwischen der Berliner Polizei und HFC Fans gekommen ist, haben die Ultras sich an dem jüngst sehr erfolgreichen Konfliktmanagement der Polizei in Meppen und Lübeck orientiert.

    In Anlehnung an die mit Signalwesten bekleideten Kontaktbeamten, wurden 100 Ultras mit entsprechenden „Ultras-Konfliktmanagement" Westen ausgestattet und überreichten den Einsatzkräften in Berlin einen Handzettel mit Informationen und Angeboten für einen entspannten Umgang miteinander.

    120416 01

    Die Berliner Polizeieinsatzleitung reagierte mit einem freundlichen Augenzwinkern auf die Aktion und trug mit einem sehr zurückhaltenden und kommunikativen Einsatzverhalten ebenfalls zu einem störungsfreien Ablauf des Gastpiels der Hallenser Fans in Berlin bei.

    Auch im „Jahnsportpark" wurden die HFC-Fans von den Verantwortlichen des Gastgebers Hertha BSC sehr freundlich empfangen.

    Darüber hinaus äußerten sich Autor und Kolumnist Frank Willmann (demnächst mit einer Kolumne zum Spiel im Wochenspiegel) und ein paar Herthafans im HFC-Fanradio über ihre ganz persönlichen Sympathien in der „Aufstiegsfrage" der Regionalliga Nord.

    Viel Spaß beim Nachhören unter: http://hfc-fanradio.podspot.de/

  • Fans gelingt weitere Aktion mit Herz und das Wabbel bebt erneut im Siegestaumel

    Als die letzten Tickets aus der Aktion "Fans mit Herz", noch kurz vor Anpfiff der Partie gegen Havelse, an hallesche Kids ausgegeben wurden, glaubten nur die kühnsten Optimisten, das der HFC den Roten Bullen aus Leipzig, nach dem heutigen Spieltag noch näher auf den berühmten Pelz rücken, oder in diesem Fall treffender, ans Leder gehen wird.

    Aber immer der Reihe nach. Als klar war, dass nicht jeder Besitzer eines begehrten Kombi-Derby- bzw. Kombi-Finaltickets auch zu den jeweils vorher stattfindenden Heimspielen des HFC ins KWS stürmen kann, hatte Neu-HFC -Fanszene e.V. Mitglied Konrad Roock die entzückende Idee, die praktisch überfälligen Karten an benachteiligte Kinder und Jugendliche der Stadt Halle zu übergeben.

    120404 01

    Im Vorfeld des Spieltages landeten immerhin 17 Tickets in der rot-weißen Spendendose. Die Eintrittskarten für das Spiel gegen die einzigen HFC-Hinrundenbesieger wurden daraufhin in die glücklichen Hände von Jugendlichen der Wohneinrichtung "Jugendwohnen EIGEN-SINN" und des Kinderheimes Clara-Zetkin überreicht.

    Bis kurz vor Anpfiff der Begegnung landeten heute weitere 12 Tickets im Fanhaus und wurden sogleich an kinderreiche Familien weitergegeben. Nimmt man die 25 Freitickets für den "Blauen Elefanten", eine Einrichtung des Deutschen Kinderschutzbundes hinzu, konnten heute neben den über 6000 zahlenden Zuschauern, auch 54 Kinder und Jugendliche unserer Stadt, die nicht immer auf der "Sonnenseite der Gesellschaft" stehen, den hart umkämpften 3:1 Erfolg unseres Halleschen Fußballclubs mitbejubeln.

    Das der millionengeschwängerte Ligakrösus in der Leipziger WM-Schüssel auch noch zwei Punkte gegen die Cottbuser Amateure liegenließ, machte diesen Tag endgültig zu einem weiteren Festtag für alle Fans mit Herz.

    Ein großes Dankeschön an alle Ticketspender und die Organisatoren der Aktionen um Jörg Sitte, Grabbel, Konrad Roock und Andreas Wolf!

    120404 02

    GEMEINSAM-UNAUFHALTSAM!

    HFC-Fanszene e.V. & Streetwork Fanprojekt Halle

    P.S. Auch der Osterhase zeigt sich vom kreativen und konstruktiven Engagement des HFC-Fanszene e.V. um seinen 1. Vorsitzender Carsten Böhme beeindruckt und überreichte ihm als kleine Anerkennung ein "Problembären-Versteher" T-Shirt.

     

  • Info Polizeidirektion Lübeck zum Spiel des HFC am 05.04.2012

    Sehr verehrte Fans aus Halle!

    Polizei Schleswig HolsteinDie Polizeidirektion Lübeck begrüßt sie zum Auswärtsspiel ihrer Mannschaft in Lübeck und heißt sie herzlich willkommen in der Hansestadt. Mit unserem polizeilichen Einsatzkonzept wollen wir die Rahmenbedingungen für ein fanfreundliches und sicheres Fußballspiel schaffen, so dass allen Fans der Spielbesuch in Lübeck in guter Erinnerung bleiben wird.

    Wir setzen auf Deeskalation, auf Kooperation und Kommunikation mit den Fußballfans. Uns ist daran gelegen, mögliche Konflikte zu vermeiden und wenn sie entstehen, diese in Gesprächen beizulegen.

    Die Lübecker Polizei möchte mit Ihnen ins Gespräch kommen – Sprechen Sie uns an -